Aufbaugymnasium

Informationen|Grundlegende Informationen

 Aufbauzüge und Angebote:

  • Gymnasialer Aufbauzug 1 (ABG 7) ab Klasse 7 (siebenjähriger Weg bis zum Zentralabitur)
  • Gymnasialer Aufbauzug 2 (ABG 4) ab Klasse V11 für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss. Dieser Aufbauzug ermöglicht den Jugendlichen u.a. das Nachholen der zweiten Fremdsprache.
  • G9 Gymnasium
  • Quereinstiege von Gymnasien, Realschulen und Waldorfschulen aus Baden-Württemberg und anderen Bundesländern sind jederzeit möglich
  • möglicher Einstieg in die zweijährige Orientierungsstufe des BBZ ab Klasse 5 mit anschließendem Übergang in die Klasse 7 des Gymnasiums
  • „umgekehrte Inklusion“: guthörende Schülerinnen und Schüler sind ebenfalls willkommen

Bildungspläne:

  • Unterricht gemäß den Bildungsplänen des Landes Baden-Württemberg für allgemeinbildende Gymnasien (2004 bzw. 2016)
  • Berücksichtigung des Bildungsplans „Schule für Hörgeschädigte“ des Landes Baden-Württemberg (2011)

Aufnahme:
Die Aufnahme ist jederzeit nach einwöchiger Hospitation inklusive fachlicher Überprüfung in den Kernfächern sowie einem Beratungsgespräch am Ende der Hospitation möglich.

Sprachenfolge:

  • Englisch (erste Fremdsprache)
  • Französisch (zweite Fremdsprache – ABG 7)
  • Latein (ABG 4)

Profil:

  • Mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium
  • NWT als Profilfach von Klasse 8 bis 10
  • Physik als Kernfach in Klasse 11


Abschlüsse:

  • Mittlerer Bildungsabschluss nach Klassenstufe 10
  • Fachhochschulreife nach Klassenstufe 12
  • Allgemeinbildendes Abitur (Hochschulreife) nach Klassenstufe 13