Ein ganz besonderer Besuch im BBZ Stegen

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann besuchte vergangenen Donnerstag das BBZ Stegen.
Im Rahmen ihrer Reise "KLASSENTREFFEN - unterwegs in Sachen Bildung" durch die Schullandschaft Baden-Württembergs besucht die Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann einmal im Monat ganz unterschiedliche Schulstandorte im Land. Vergangenen Donnerstag war sie zu Gast am BBZ in Stegen.
Nach dem Empfang durch die Direktorin Claudia Bärwaldt lernte die Ministerin bei einem Rundgang über den großen Campus die Schul- und Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen mit einer Hörschädigung näher kennen. Innerhalb einer Unterrichtssequenz in einer 8. Klasse des Aufbaugymnasiums erlebte Frau Dr. Eisenmann Mathematikunterricht in Deutscher Gebärdensprache - unterrichtet von  einer Gymnasiallehrerin und einer Sonderpädagogin im Team; etwas "völlig Neues" wie die Ministerin selbst im Anschluss berichtete. Der Einblick in eines der Internatshäuser sowie die quer über das Gelände streunenden hauseigenen Ziegen machten ebenfalls einen besonderen Eindruck auf die Ministerin.
Im Anschluss daran hatte die Schulleitung sowie Abteilungsleitungen die Möglichkeit, mit der Ministerin über Schulentwicklungsthemen und damit über die Zukunft des BBZ Stegen in einen intensiven Dialog zu treten.
Im weiteren Verlauf des Nachmittags empfing die Ministerin die Gesamtelternbeiräte der Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und der Stadt Freiburg im Rahmen eines Elternforums. Auch hier wurde sehr intensiv über aktuelle Themen aus den Schulen diskutiert.
Am Abend öffnete schließlich die Aula des BBZ Stegen ihre Türen. Nach der Begrüßung durch die Landrätin des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald Dorothea Störr-Ritter sowie einer sehr herzlichen Begrüßung durch Frau Dr. Eisenmann selbst nutzte die Ministerin die Gelegenheit, einige der aktuellen Themen aus der Bildungspolitik zunächst selbst anzusprechen, eröffnete dann aber schnell eine offenen Diskussionsrunde gemeinsam mit  dem Abteilungspräsidenten des Regierungspräsidiums Freiburg, Thomas Hecht sowie dem stellvertretenden Leiter des Staatlichen Schulamtes in Freiburg, Thomas Kanstinger. Fragen aus dem Publikum waren willkommen und die Vorsitzenden der örtlichen Personalräte, die Schulleitungen aller Schularten aus dem Stadtkreis Freiburg sowie den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald nutzten die Gelegenheit, um Antworten auf die dringlichen Fragen aus dem Schulalltag zu bekommen. Das Cateringangebot aus der Küche unter Mithilfe fleißiger Schülerinnen und Schüler des BBZ Stegen ließen den Abend sehr positiv ausklingen.

 

bild2

Von links nach rechts:
Sebastian Grote, Brigitte Wolpert (pers. Referentin der Ministerin), vorne: Dr. Sascha Bischoff (stellvertr. Schulleiter), Florian Gleibs (Referent Pressestelle Kultusministerium), Bärbel Schäfer (Regierungspräsidentin RP Freiburg), Thomas Hecht (Abteilungspräsident RP Freiburg), Fr. Dr. Susanne Eisenmann (Kultusministerin Baden-Württemberg), Thomas Kanstinger (Stellvertr. Leiter des Staatl. Schulamtes Freiburg), Claudia Bärwaldt (Direktorin BBZ Stegen).

Ministerin Fr. Dr. Eisenmann besucht eine Internatsgruppe

Weitere Bilder:
Besuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. EisenmannBesuch Fr. Dr. Eisenmann

Einen kurzen Bericht sowie einige Bilder zu der Veranstaltung vom 28. September 2017 finden Sie auch unter:
http://www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Klassentreffen+Freiburg+-+Stegen