Spielenachmittag mit Flüchtlingskindern und Stegener Schülern

20160419 16341614-tägig dienstags bieten Schüler des BBZ und des Kollegs im Wechsel ein Angebot für diejenigen Kinder an, die aus ihrer Heimat flüchten mussten und inzwischen in Stegen leben.

So kommen, zum demnächst fünften Mal, Kinder aus Nigeria, Eritrea, Serbien, Albanien oder Syrien zusammen, um gemeinsam mit Gleichaltrigen (2-9 Jahre) aus Stegen unbeschwerte Zeit beim Spielen zu verbringen. Entsprechend begeistert zeigen sich die kleinen Energiebündel bei den Treffen.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Spielenachmittag am 24.4. erstmals draußen stattfinden. Rund um den Spielplatz auf dem BBZ-Gelände wurde gekickt, geklettert, geschaukelt oder Kopfschmuck aus Wiesenblumen gebastelt.

Wer Interesse hat einen der Nachmittage zu gestalten, ist herzlich willkommen sich zu melden.

Ansprechpartner an den jeweiligen Schulen sind Alexander Rist (Kolleg St. Sebastian) und Christiane Faßbender (BBZ f. Hörgeschädigte), die in Rücksprache mit Stefan Pohl (BBZ und Gemeinde Stegen) das Projekt ins Leben gerufen haben.