Wochenende der Basketball AG

20160123 212120Ein Tag vor den Weihnachtsferien erhielt uns die Nachricht, dass wir Freikarten für ein Spiel der ersten Damenbasketballbundesliga haben können. Wir entschieden uns zu dem Spiel der USC Eisvögel gegen den BC Pharmaserv Marburg am Samstag den 23.01.2016 um 19.30 Uhr in die Unisporthalle zu gehen. Da das Ganze am Wochenende stattfand, haben wir die Aktion mit einem ausführlichen Trainingstag am Sonntag verbunden.

Die Schüler der Basketball AG sind am Samstag gegen Abend angereist. Wir haben dann alle zusammen zu Abend gegessen und sind anschließend gemeinsam nach Freiburg zum Basketballspiel der Damenbasketballbundesliga gefahren. Was war das für ein Spiel! Unterhaltsamer und guter Basketball, der aber auch durch etliche Hoch- und Tiefphasen der Freiburgerinnen geprägt war. Nach den ersten 10 Minuten lagen die Eisvögel mit 20:16 vorne.

In der ersten Viertelpause gab es einen kleinen Wettbewerb, an dem zwei unserer Schüler auf dem Spielfeld vor knapp 700 Zuschauern angetreten sind. Es wurde „schwindelig“ gespielt. Andrea Vito (5E) trat gegen Nelson Fernandes (Ext)an. Die Aufgabe bestand darin, sich 10 mal um den am Boden liegenden Ball zu drehen und dann auf den Korb zu werfen. Der erste Treffer hat gewonnen. Andrea Vito ging als Sieger aus diesem Wettbewerb und gewann einen Sportbeutel und eine Cap der Basketballmarke forthree.

Im zweiten Viertel glich Marburg mit einem Zwischenspurt aus und setzte sich dann nach und nach weiter von den Freiburgerinnenn ab. Zur Halbzeit stand es 31:40 für Marburg. Nach der Halbzeitpause zogen die Marburgerinnen weiter davon und der Abstand wuchs bis auf 16 Punkte. Trotz allem biss sich Freiburg zwischendurch wieder fest und kam bis auf 6 Punkte ran. Am Ende hieß es jedoch 59:78 für Marburg. Schade, aber wir haben ein sehr interessantes Spiel gesehen und so einiges dazu gelernt.

Zurück im Internat wurde noch gemeinsam der Basketballfilm „Hang time, Kein leichtes Spiel“ angeschaut. Anschließend gingen alle ins Bett um für den nächsten Tag, unser Training, fit zu sein.

Um ausgeschlafen in den Trainingstag starten zu können gingen wir am Sonntag nach ausgiebigem Frühstück gemeinsam in die Halle. Ursprünglich wollten ein paar Eisvögelspielerinnen zu uns ins Training kommen und mit uns gemeinsam trainieren. Da das Team jedoch zur Zeit unter etlichen krankheitsbedingten Ausfällen leidet, musste nach langer Rücksprache mit dem Management und den Trainern der Besuch leider abgesagt werden. Uns wurde aber zugesichert, dass wir das Training zu einem anderen Zeitpunkt nachholen können. Also haben wir wie gewohnt unser eigenes Training gemacht, hatten aber viel mehr Zeit und konnten intensiver trainieren.

Wir haben über den ganzen Tag verschiedene Übungen wie Dribbeln, Passen, Wurf- und Wurftechnik, Mann-Mann-Verteidigung, Korbleger, Sternschritt u.v.m. gemacht. Zwischen den einzelnen Übungen gab es immer wieder Spielsequenzen, um die gelernten Übungen direkt in der Praxis umzusetzen. Am Mittag gab es zwischendurch eine Stärkung durch Kuchen und Obst um anschließend nochmals alle Kräfte zu sammeln und die letzten Trainingseinheiten in der Halle durch zu ziehen. Durch die Länge und Intensität unseres Trainings haben alle sehr viel dazugelernt und große Fortschritte gemacht.

Am Sonntagabend hatten alle so schwere Beine, dass sich kaum noch einer bewegen konnte. Das Basketballwochenende ließen wir entspannt mit dem Film „Space Jam“ ausklingen. Anschließend fielen alle ins Bett.

Der Muskelkater lässt nun auf sich warten…

Mit dabei waren: Marlene Häusler, Andreia Brandau, Moritz Troschke, Georg Engels, Nadeem Shahid, Andrea Vito, Gero Jägle, Nelson Fernandes, Joel Nagel, Andreas Duisenberg, Jakob Haidt, Caterina Muri

weitere Bilder

20160123 18462820160123 21190920160123 212120andiandi2georggeorg 2gerojakobmarlenemoritznadeemnelsonP1020925P1020926P1020930P1020942P1020945P1020952P1020956P1020969P1030029P1030127P1030147