BBZ Stegen

Sommerfest am Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte in Stegen

Sommerfestplakat 2014 für homepage

Viele Angebote und Attraktionen für jung und alt

Seit vielen Wochen schon laufen die Vorbereitungen für das große Ereignis: Alle 2 Jahre findet das beliebte Sommerfest am Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte in Stegen statt- in diesem Jahr am Sonntag, den 13. Juli 2014, ab 11 Uhr auf dem ganzen Gelände der Einrichtung.

Überall gibt es Angebote zum Mitmachen, zum Basteln und Ausprobieren, zum Zuschauen und Zuhören, zum Verweilen und Genießen. Wer sich beim Klettern auf Bierkisten in die Höhe wagen möchte oder auf der Seilbrücke über den Bach, wer sich ein schickes Outfit in der "Beauty-Farm" verpassen oder den letzten Schliff beim Cha-cha-cha holen möchte, wer sich gemütlich mit der Kutsche fahren oder ein kühles Bier genießen möchte, alle sind herzlich willkommen. Über 60 Programmpunkte und Stände sind auch in diesem Jahr wieder in Vorbereitung und sorgen für Kurzweil. Auch für das leibliche Wohl ist gut gesorgt: Grillstände, Crepes, Pizza, Waffeln, aber auch ein vollwertiges Mittagessen mit Salat werden angeboten. Dazu wird der Musikverein Eschbach ein Mittagskonzert auf dem Pausenhof geben, ehe die Lehrerband die Besucher "rocken" wird.

Dies ist eine gute Gelegenheit, die in ganz Deutschland bekannte Einrichtung für hörgeschädigte junge Menschen näher kennen zu lernen. Denn neben den kurzweiligen Programmangeboten werden auch die Arbeitsfelder der Einrichtung und der aktuellen Stand der Hörgeschädigtenpädagogik in einer Ausstellung vorgestellt. Selbstverständlich stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Schulleitung, aber auch die anwesenden Schülerinnen und Schüler für Fragen und zur Information der Besucher zur Verfügung. Insbesondere auch guthörende Kinder und Jugendliche und ihre Familien können sich hier über die seit kurzem geschaffene Möglichkeit, das naturwissenschaftliche Gymnasium am BBZ zu besuchen, informieren.

Und schließlich unterstützen alle Besucher mit jedem hier gegebenen Euro die hörgeschädigten Schülerinnen und Schüler, denn der gesamte Gewinn des Festes kommt verschiedenen Projekten und Vorhaben der Einrichtung zugute, für die der Schulträger nicht aufkommen kann. In den vergangenen Jahren waren dies zum Beispiel die Renovierung und Neugestaltung eines ansprechenden Spielplatzes oder die Unterstützung der Filmarbeit an der Einrichtung.