Schüler des BBZ auf Fußballturnier in Braunschweig

MannschaftsfotoAm 26.09.2013 machten sich Martin Sudhoff und Anne Blunk mit zehn Schüler und Schülerinnen des BBZ auf den Weg nach Braunschweig (Niedersachsen), um dort an einem bundesweiten Fußballturnier für Hörgeschädigtenschulen teilzunehmen. Nach einer langen Anreise mit der Bahn, inklusive drei Stunden Verspätung, kamen wir am Abend in Braunschweig an. Dies war gerade rechtzeitig, um am Abendessen und an der Gruppenauslosung teilzunehmen. Die Ziehung der Kugeln erfolgte durch Viola Odebrecht, deutsche Nationalspielerin und Spielerin des VfL Wolfsburg. Des Weiteren konnten die Schüler der 12 teilnehmenden Mannschaften Autogramme und Fotos von und mit Marcel Correia, Abwehrspieler des Bundesligisten Eintracht Braunschweig, ergattern. 

Anschließend wurden alle Mannschaften per Bustransfer zum Arcadia Hotel Playoff gefahren, in dem die Schüler hervorragend ausgestattete Zimmer erwarteten. Den Abend nutzten unsere Schüler zur Kontaktaufnahme bzw. –pflege mit anderen Hörgeschädigten. Am Morgen gab es ein vielfältiges Frühstück, welches die Schüler auf das anstehende Turnier vorbereiten sollte.

Das sehr gut organisierte Turnier, welches in zwei 6er Gruppen gespielt wurde, begann um 10 Uhr in der KickOff Soccerarena. Es wurde auf zwei Indoorplätzen gespielt, welche umrandet sind durch Banden bzw. in der Höhe durch Netze. Das bedeutete für unsere Schüler eine große Umstellung, da es kein „aus“ gab und das sollte sich am Anfang negativ bemerkbar machen.

Das BBZ begann das Turnier mit Spielen gegen Hamburg und Friedberg, welche deutlich verloren wurden, worauf die Frustration erst einmal groß war. Im dritten Spiel stellte sich unsere Mannschaft auf die Gegebenheiten besser ein und verlor äußerst unglücklich mit 1:2.

Nachdem sich die Schule aus Schwäbisch-Gmünd als zu stark erwies, wurde im letzten Gruppenspiel die erste Mannschaft des Gastgebers mit 4:3 besiegt. Hierbei riefen unsere Schüler ihr volles Potential ab und zeigten eine sehr ansprechende Leistung. Trotz des Sieges reichte es in der Gruppe leider nur für den sechsten Platz, was dazu führte, dass wir nun zum Abschluss um Platz 11 spielen durften. In diesem fulminanten Spiel wurde die zweite Mannschaft aus Braunschweig mit 8:1 vom Platz gefegt und nahezu alle Schüler durften sich in die Torschützenliste eintragen. Hervorgehoben sei die Leistung unser Schülerinnen, die sich furchtlos ihren fast ausschließlich männlichen Gegner entgegenstellten.

Im Finale schlug die Mannschaft aus Essen in einem dramatischen Neunmeterschießen das Team aus Hamburg.

Nach dem Turnier hatten wir noch Zeit, um in Braunschweig die Stadt zu erkunden und gemeinsam Pizza essen zu gehen. Nach einem langen Tag fuhr um 23 Uhr unser Nachtzug Richtung Freiburg. Am Samstag um sechs Uhr kamen die Schüler übermüdet, aber auch überglücklich am Bahnhof in Freiburg an, wo sie dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln Richtung Heimatort fuhren oder von ihren Eltern abgeholt wurden.

weitere Bilder:

Presse HP Braunschweig 1Presse HP Braunschweig 2Presse HP Braunschweig 3Presse HP Braunschweig 4Presse HP Braunschweig 5Presse HP Braunschweig 6Presse HP Braunschweig 7