Zum 39. Mal Abitur am BBZ Stegen

Bereits zum 39. Mal konnten auch dieses Jahr wieder 14 hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfung am Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte ablegen. Unter dem Vorsitz von Herrn Oberstudiendirektor Weisser zeigten sie in ihren abschließenden Präsentationsprüfungen , dass sie trotz ihrer Hörschädigung den Anforderungen des baden-württembergischen Abiturs gewachsen sind.

Nach Abschluss der Prüfungen wurden sie im Rahmen der Abiturfeier verabschiedet. Nach den Ansprachen des Schulleiters Hartmut Jacobs und des Leiters des Gymnasiums Jürgen Fiederlein wurden die Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife übergeben.

Mit Neda Maria Becker (Homberg/Ohm, Hessen ) ; Rebecca Demmig (Kirchzarten-Zarten), Güven Eligüzel (Mühlhausen bei Heidelberg), Sandra Endlich (Ludwigsburg) , Daniel Kerata (Frankfurt), Elina Kuschert (Freiburg), Lukas Öfele (Schweindorf bei Neresheim), Leonie Schmidt (Hilgartshausen bei Craisheim), Michael Schüle (Sulzbach-Laufen bei Ellwangen), Laura Setz (Dietikon/Schweiz), Maren Trabant (Esslingen/Neckar), Ayse Ünal (Germersheim), Anna Maria Zeidler (Heubach bei Schwäbisch Gmünd) und Fabian Zeiler (Engstingen /Schwäbische Alb) konnten alle Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 2 dieses hochgesteckte Ziel erreichen.

Mit dem Grips-Preis der Sparkasse Hochschwarzwald für die beste Präsentation, den Herr Stenzel überreichte, sowie dem Schulpreis für besondere Leistungen in Naturwissenschaften wurde Rebecca Demmig ausgezeichnet, die auch gleichzeitig als Jahrgangsbeste abgeschnitten hat. Weitere Preisträger sind Elina Kuschert (Scheffelpreis und Sozialpreis der Schule), Laura Setz (Maul-Medaille für besondere Leistungen in Sport) und Fabian Zeiler (Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für besondere Leistungen in Physik).